Sumaro Net

Tour de France 2005 Plateau de Bonascre

Das Plateau de Bonascre bei Ax-Les-Thermes in den französischen Pyrenäen war 2003 und dieses Jahr 2005 Ankunftsort der Tour de France. Der Anstieg selbst ist nur 1.Categorie aber wenn man ihn besichtigt, stellt man fest, dass doch einige schwierige Stellen darin sind. Insgesamt ist der Anstieg 7,8 km mit durchschnittlich 7,3% Steigung. Vor dem Plateau lag dieses Jahr noch der Port de Pailhères, ein Berg der Haute Categorie.  Wir standen am 16. Juli 2005 an der Strecke.

Die 14. Etappe von Agde nach Ax-3-Domaines

Anders als im letzten Jahr am Plateau de Beille, haben wir es uns leichtgemacht. Von Ax führt eine Seilbahn hinauf auf das Plateau. Nach einem morgendlichen Kaffe um ca 8.00 Uhr (die Zufahrten sind a 10. Uhr bereits gesperrt, so dass man besser früh dran ist) und dem obligatorischen Einkauf von Proviant fuhren wir mit der Seilbahn in den Zielbereich.  Von dort liefen wir etwa 1,8 km nach unten und warteten auf die Fahrer.

Triumph für Totschnig

Die Etappe gewann Georg Totschnig, vom Team Gerolsteiner, der bereits die gesamte Etappe in einer Fluchtgruppe war, die er kurz vor dem Ziel sprengte. Ihm folgte das Dreigestirn, Armstrong, Basso und Ullrich, der zumindest 2 km vor dem Ziel noch einen starken Eindruck machte (er verlor schliesslich 20 Sekunden auf Armstrong).

Natürlich kann man im Fernsehen den Rennverlauf besser verfolgen, aber die Atmosphäre ist es dennoch wert, sich einen ganzen Tag an die Strecke zu stellen, auch wenn 98% der Zeit nichts wirklich Spektakuläres passiert.