Sumaro Net

Banyoles Oktober 2010

Im Herbst nach Banyoles vom 2010-10-26 bis 2010-11-04. Anreise mit dem Auto, diesmal über die Schweiz, weil in Frankreich die Versorgung von Tankstellen aufgrund von Streiks nicht gesichert ist. Für diese Variante benötigt man eine Jahresvignette, die etwa 30 € kostet. Das gleicht sich wahrscheinlich aus, wenn man die Autobahngebühren in Frankreich dagegenrechnet. Die Strecke unbedeutend länger, aber etwas verkehrsreicher, weil man an mehr Zentren vorbeikommt. Das Wetter in Banyoles um die 20 Grad, in der Sonne noch so warm, dass man im T-Shirt draussen Kaffee trinken kann, im Schatten und abends ist ein Jacke nicht schlecht.

Spanien im Oktober 2010

In der El Pais ein grosses Interview mit Rajoy, dem jetzigen Oppositionsführer und, wenn man den Umfragen trauen will, wahrscheinlichen neuen Regierungschef. Er will das Land nach englischem Vorbild umkrempeln. Weniger Staat, mehr Privatisierung, Änderung des Abtreibungsrechts und so weiter und so fort. Eigentlich keine Schrecklichkeit, die man sich vorstellen kann, lässt er aus.

Was kann die sozialistische Regierung, die momentan in den Umfragen 19 Prozentpunkte hinter der PP liegt noch retten? Zapatero hat gerade sein Kabinett umgebildet, der neue starke Mann heisst Alfredo Pérez Rubalcaba und verspricht einen neuen Stil, ob das hilft? Einen Tag später in der Zeitung eine ausführliche Zusammenstellung aller gegenwärtigen Korruptionsskandale, in der die PP von Valencia, Castilla y Leon und Madrid verwickelt sind, ohne dass irgend jemand Konsequenzen zieht. Man kann nur hoffen.

Marcelino Camacho gestorben

Am 29. Oktober ist Marcelino Camacho, einer der Gründer der Comisiones Obreros im Alter von 91 Jahren verstorben. Die El Pais berichtet ausführlich über sein Leben und die Begräbnisfeier, die zu einer Manifestation der PCE wird.

Oktober am See

Ein kleiner Spaziergang am See, mit einer Besichtigung des Zeltplatzes, wo man interessanterweise auch Bungalows mieten kann.

Oktober am See Oktober am See Oktober am See Oktober am See

Wanderungen

Der Oktober ist eine sehr gut geeignete Zeit für Wanderungen, das Wetter noch sehr gut, aber nicht mehr so heiss. Wir haben zwei Touren unternommen.

Hinauf zum Talló

Eigentlich wollten wir nach Beget, aber auf halbem Weg zwischen Oix und Beget entdecken wir diesen Wanderweg hinauf zum Talló und ändern spontan unsere Pläne. Die Beschreibung des Weges hier.

La ruta de Salamina II

Nachdem wir letzten Oktober die erste Salamina Route abgewandert hatten, nehmen wir diesmal die zweite in Angriff. Mehr dazu hier.

Spanisch mit Liz

Eigentlich sollte man eher Katalan lernen, aber wir entscheiden uns doch für Spanisch, weil da mehr Grundlagen sind und nehmen die ersten Lektionen bei Liz, einer sehr netten Kolumbianerin, die in Banyoles an einer Sprachschule unterrichtet. In der kurzen Zeit schaffen wir leider nur zwei Einheiten.

Che, un hombre nuevo

Che- un hombre nuevo Ich hatte 2008 in Barcelona den Film von Steven Soderbergh über Che Guevara gesehen und war damals so angetan, dass ich mir die DVD zugelegt habe, die wir in uns diesem Urlaub nochmals angesehen haben. Aber wenn man den Dokumentarfilm Che, un hombre nuevo von Tristan Bauer ansieht, dann merkt man doch den Unterschied zwischen Hollywood und der wirklichen Welt. Der Film entstand anlässlich des 40. Todestages von Che Guevara, der am 9. Oktober 1967 in Bolivien erschossen wurde und zeigt die Lebenstationen von Che Guevara anhand von historischen Aufnahmen.

Danach cena in Girona. Wenn man gut essen will, braucht man sich in der Altstadt eigentlich nur fallen lassen und man ist in einem guten Lokal. Wir lassen uns diesmal ins Cal Ros fallen, und es klappt.

Ein Tag in Barcelona

Mit dem Bus nach Barcelona und einen Tag bei herrlichem Wetter mit Freunden in Barcelona verbracht. Born, Strand, Gracia, das übliche Programm...