Sumaro Net

Banyoles Juni 2011

Über Pfingsten in Banyoles, vom 2011-06-09 bis 2011-06-23. Anreise mit dem Auto. Wieder über die Schweiz mit einem Zwischenaufenthalt in Avignon. Auch zurück über die Schweiz. mit Stopp in Murten, nahe Bern.

Das Wetter in Spanien anfangs wechselhaft, dann angenehme Hitze, wie man es vom Juni erwartet.

Avignon

Ankunft am späten Nachmittag in Villeneuve-les-Avignon, im Hotel Les Cedres. Villeneuve liegt gegenüber Avignon am anderen Ufer der Rhone, das Hotel ist eher klassisch, aber nett, hat WiFi und ist mit 75 €uro das Doppelzimmer auch preislich attraktiv. Ausserdem kann man gut essen
Am nächsten Tag mit dem Auto nach Avignon und den Papstpalast bestaunt. Am frühen Nachmittag dann die letzten 330 km nach Banyoles mit Ankunft am frühen Abend.

Banyoles

Banyoles empfängt uns mit gemischtem Wetter, Gewitter und Sonne wechseln sich die nächsten Tage ab. Am Freitag Besuch von Freunden, die einen Zwischenstopp auf dem Weg nach Pals und Barcelona machen.
Dort löst sich die Besetzung des Placa de Catalunya durch die Bewegung 15-M gerade auf und wandert ans katalanische Parlament, das in den nächsten Tagen blockiert wird. Aussserdem in der El Pais viel über die Wahlniederlage der PSOE bei den Regional- und Kommunlwahlen im März. Die vom Verbot bedroht gewesene Bildu gewinnt viele Stimmen im Baskenland und wrd zu einer der stärksten Kräfte dort. In vielen Städten und auch in Extremadura, steht die Izquierda Unida vor der Frage, ob sie einem PSOE-Kandidaten zum Amt verhelfen will, oder ob sie die Partido Popular unterstützt. Die nationale Organisation gibt die Parole aus, die PP auf keinen Fall zu unterstützen, aber nicht alle regionalen Organisationen folgen dieser Aufforderung. Ein Zerreissprobe für die IU und überraschende Koalitionen, auch zwischen der CiU und der PP in Katalonien

Weinmesse in Sant Marti

Der Stand von LaVinyeta Einmal im Jahr treffen sich die Winzer der D.O. Empordá in Sant Marti zur Fira Arrels del Vi, einer kleinen lokalen Weinmesse mit Verköstigung. Wir probieren einige Weine und entscheiden uns schliesslich für das Angebot von LaVinyeta, einem kleinen, aufstrebenden Weingut mit einem interessanten Konzept.

Man hätte sich aber auch anders entscheiden können, die Weine haben durchgängig ein gutes Niveau und müssen sich nicht hinter den Erzeugnissen der anderen Regionen verstecken.

Am Meer

Meer bei L'Escala Mehrere Male am Meer, Ausgangspunkt wieder L'Escala, das von Banyoles in etwa einer 3/4 Stunde zu erreichen ist. L'Escala selbst ist ein langgezogener Touristenort, aber als Start für Wanderungen entlang des Strandes ist er gut geeignet.

Wandern

Alt Garrotxa Eine ausgedehnte Tour von 6 Stunden im Alt Garrotxa. Ausgangspunkt ist Sadernes, das nur aus ein paar Häusern, einer Kirche  und einem Parkplatz besteht. Ziel und Wendepunkt ist der Mont Mare de Deu de les Agulles auf etwa 900 m.

Fahrradfahren

Nordwestlich von Banyoles Eine kleine Mountainbiketour von ungefähr 2,5 Stunden durch den Nordwesten mit neuen Eindrücken von der Landschaft.

Kino

Midnight in Paris Der jährliche Woody Allen im Albeniz in Girona. Midnight in Paris spielt wie die letzten Filme auch in Europa und das tut den Geschichten gut. Klar, dass sich Allen bei der Fülle seiner Filme ein wenig im Kreis dreht, aber trotzdem wieder eine klasse Story und ein vergnüglicher Abend, den wir mit einer Visite in der Altstadt von Girona beenden.

Kleine Preziosen

Aktion zu LLuis Vilá Immer wieder überrascht Banyoles mit Veranstaltungen oder Festen, die man einer Stadt dieser Grösse nicht unbedingt zutrauen würde, und die von einem regen kulturellen Leben zeugen.
Dieses mal mit einer viertägigen Hommage an Lluis Vilà, einem Maler und Bildhauer aus Banyoles...

Stimmen des Mittelmeers

Eingangsbereich der Ausstellung ... oder die kleine Ausstellung Veus de la mediterránia (Stimmen des Mittelmeerraumes). Auf wenigen Quadratmetern eine Fülle von Tonmaterial über Lebensräume und Sprachen rund um das Mittelmeer.

Murten

Midnight in Paris Zum Abschluss ein Zwischenstopp in Murten (Morat), direkt an der Sprachgrenze Französisch-Deutsch in der Schweiz. Ein Ort wie gemalt. Übernachtung im Hotel am Bahnhof mit Toilette auf dem Flur, deswegen auch keine Website und nur 130 Franken das Doppelzimmer mit Frühstück. Abends nettes Essen im Restaurant Ringmauer und ein kleiner Spaziergang durch den Ort.  Am nächsten Morgen noch ca. 400 km nach Mannheim.